Im Lockdown weniger bezahlen: Günstige Pakete, günstige Handys, hohes Elterngeld (#57)

Shownotes

Das Wichtigste im Überblick

  • Aktuell: Neue Corona-Beschlüsse, wie Schulen sie für Deine Kinder umsetzen können und wie Grippe-Impfungen gegen Covis-19 helfen sollen.
  • Empfohlen: Gute Smartphones müssen nicht wahnsinnig viel kosten! Du bekommst günstige schon für 100 Euro beispielsweise von Xiaomi oder für etwa 250 Euro von Samsung (Galaxy A) – wenn für Dich eine gute Kamera oder schickes Design eher nachrangig ist. Wichtig: Meist ist es günstiger, Handy und Handytarif getrennt voneinander zu kaufen.
  • Steht für Dich Nachhaltigkeit im Fokus, kommen ein Fairphone 3 oder ein Shift M infrage. Aber auch Apple nimmt inzwischen die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit sehr ernst, wie eine regelmäßige Studie von Greenpeace bestätigt.
  • Übrigens: Wenn Du Dich auch für Nachhaltigkeit bei der Geldanlage interessierst, hör doch mal in den Finanztip-Podcast „Auf Geldreise“ rein: Folge 25 und Folge 12
  • Willst Du zu Weihnachten etwas per Post verschicken? Paketpreise kannst Du über Portale wie paketda.de oder versandtarif.de vergleichen. Dort musst Du nur die Maße und das Gewicht angeben, um die Portopreise der verschiedenen Anbieter angezeigt zu bekommen.
  • Gerettet: Erwartest Du Nachwuchs und bleibst bis auf Weiteres in Kurzarbeit? Keine Sorge! Das Elterngeld berechnet sich auch im Jahr 2021 aus dem höheren Einkommen aus den Monaten vor der Kurzarbeit. Das hat der Bundestag mit der Novellierung des Beschäftigungssicherungsgesetz Mitte November 2020 sichergestellt.
  • Mehr zu all diesen Themen kannst Du auch in der aktuellen Ausgabe des Finanztip-Newsletters nachlesen. Bleib gesund und wir freuen uns über Dein Feedback, Shares und Likes. Alle Informationen zur Corona-Krise von Finanztip findest Du auf unserer Startseite oder direkt auf unserer Themenseite.

Wir aktualisieren alle Artikel kontinuierlich für Dich. Falls Du Fragen oder Anmerkungen hast, teil uns diese gerne mit. Und abonniere gerne diesen Podcast sowie unseren wöchentlichen Newsletter: Dort bekommst Du jeden Freitag ein ausführliches Update zu den wichtigsten Entwicklungen der vergangenen Tage.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.